Gutschein Hotel Indigo Düsseldorf

Hotel Indigo betört mit exklusiver Parfümkollektion

Duft-Zeitreise im Pocket-Format:

Hotel Indigo betört mit Parfümkollektion

 

Die neue Boutique-Repräsentanz der InterContinental Hotels Group (IHG), das Hotel Indigo in Düsseldorf, versetzt mit einer besonderen Kollektion ganz sinnlich in den Geist vergangener Modeepochen. Ab Mitte Juni erscheint exklusiv die „Scent of the Decade Collection“ mit sechs außergewöhnlich inspirierten Düften. 

 

Der Düsseldorfer Parfümeur und Fragrance-Experte Frank Rittler hat die „Scent of the Decade Collection" eigens für das Haus in der Modemetropole kreiert. Der Clou: Jeder der sechs Düfte entspricht einem Modejahrzehnt von den glamourösen 1950er- bis zu den androgynen 2000er-Jahren – so wie das Interior Design der einzelnen Etagen des Boutique-Hotels. Gäste, die ab dem 16. Juni einchecken, erhalten einen der drei weiblichen oder männlichen Düfte aus der limitierten Edition. Eine Reminiszenz in stylischen 30-Milliliter-Flakons, die die Besucher an ihre Lieblings-Dekade erinnert.

 

Magische Düfte

Mit seiner jahrzehntelangen Erfahrung und einem breiten internationalen Kundenspektrum war der Olfaktoriker, auch „The Nose“ genannt, die perfekte Wahl. Neben längst in Vergessenheit geratenen Duftklassikern, inspirierten ihn beim Entwickeln auch Mode- und Lifestyle-Trends der jeweiligen Epoche: „Wir verbinden Düfte häufig mit besonderen Erinnerungen. Also habe ich Parfüms kreiert, die die Magie besitzen, den Gast mit seinen Sinnen in eine vergangene Ära zurückzuversetzen“, erklärt Rittler seine Kreationen.

 

„Frank Rittler ist es gelungen, die Fashion-Referenzen in unserem Haus als Ausgangspunkt für eine ungewöhnliche Reise in die Welt der Düfte zu nutzen“, sagt Katja Schnabel, General Managerin des Hotel Indigo Düsseldorf. „Beim Einchecken können unsere Gäste mit einem Mal in die Swinging Sixties oder kultigen Achtziger eintauchen“.

 

  

Hommage an die Mode

Am Victoriaplatz trifft die Individualität eines Boutique-Hotels auf den verlässlichen Service einer großen Hotelkette. Wie jedes Hotel Indigo reflektiert auch das Düsseldorfer Haus das spezifisch Lokale des Ortes im Innendesign und Konzept. Die Stadt am Rhein ist einer der Hotspots der deutschen Modewelt. In unmittelbarer Nähe des Hotels befinden sich zahlreiche Showrooms und Modeunternehmen. Bereits seine Eröffnung im Dezember vergangenen Jahres sorgte für Aufsehen. Stylist Armin Morbach inszenierte die insgesamt 126 Zimmer mit stilgerechten Stoffen, Mustern und eigens geshooteten Fotos. Jede Etage des sechsstöckigen Gebäudes ist an ein Modejahrzehnt angelehnt – beginnend mit den 1950er-Jahren. Unter den Kreationen befinden sich Pepita-bezogene Sessel oder Schreibtischoberflächen im Schnittmuster-Look.

 

Das sind die Düfte:

 

Scent of the Decade 1950 (Damen)

Genau wie die 1950er-Jahre besticht dieser Duft durch Eleganz und Glamour. Als Inspiration dienten Filmikonen wie Audrey Hepburn oder Marilyn Monroe, aber auch modische Trends wie Pfennigabsätze und figurbetonte Blusen. Er erinnert an die Duftklassiker Diorissimo und L’air du Temps.

 

Kopfnote: Cassis, italienische Zitrone, Birne, Melone

Herznote: Aprikose, Rose, Jasmin, Ylang, Maiglöckchen

Basisnote: Zedernholz, Moschus, Ambra, Edelhölzer

 

Scent of the Decade 1960 (Damen)

Ein Duft, so wild wie sein Jahrzehnt: Die Beatles und die Stones waren an der Spitze der Hitparaden, weite Ärmel und taillierte Gürtel prägten die Modewelt. Diese Gegensätzlichkeit spiegelt sich in diesem Damenduft wider. Parfüms der 1960er wie Calèche und Estée Super waren bei der Kreation impulsgebend.

 

Kopfnote: Orangenöl, Melone, Zitronenöl

Herznote: Nelkenblütenöl, Jasmin, Rose, Maiglöckchen

Basisnote: Vanille, Patchouli, Moschus, Heu, Tonka, Ambra, Eichenmoos, Sandelholz

   

Scent of the Decade 1970 (Herren)

Der aromatisch-frische Herrenduft erinnert an die Hippie-, Flower-Power- und Peace-Attitude. Strickmode, Schlaghosen und Batikshirts waren angesagt. ABBA und die Bee Gees dominierten die Charts. Als Inspirationsquelle für diese Komposition dienten unter anderem die legendären Parfüms Paco Rabanne und Azzaro.

 

Kopfnote: Bergamotte, Tomatenblätter, Rhabarber, Bitterorange

Herznote: Jasmin, Rose, Edeltanne, Estragon

Basisnote: Eichenmoos, Edelhölzer, Heu, Moschus

 

Scent of the Decade 1980 (Herren)

Wild, aber doch elegant: So lässt sich der süß-markante Herrenduft am besten beschreiben. Die 1980er-Jahre prägten Individualisten wie Michael Jackson, Boy George und Falco. Die Trends waren breit gefächert – von der Ray Ban-Brille bis zur Bundfaltenhose war alles dabei. Duftkreationen wie Joop! oder Cool Water komplettierten den Stil dieser Dekade.

 

Kopfnote: Bergamotte, Mandarine, Orangenblüte, Zitrone

Herznote: Heliotrop, Jasmin, Maiglöckchen, Zimt       

Basisnote: Patchouli, Sandelholz, Tonkabohne, Vanille       

 

Scent of the Decade 1990 (Damen)

Ein Damenduft für das Girlie-Jahrzehnt. Kurze Röcke, knappe Tops und Plateausohlen begegneten dem modischen Understatement von Helmut Lang oder Jil Sander. Nirvana, Culture Beat, Titanic und Basic Instinct prägten die Popkultur. Das schlug sich in Düften Cabotine, Jean Paul Gaultier Classique und Yvresse/Champagne nieder.

 

Kopfnote: Cassis, ital. Zitrone, Bergamotte, Orangenblüte

Herznote: Damaszener Rose, Wassermelone, Nelkenblüte

Basisnote: Edelhölzer, Ambra, Vanille, Moos, Benzoe, Tonkabohne

  

Scent of the Decade 2000 (Herren)

Die enorme modische Vielfalt der Nullerjahre kennzeichnet diesen blumigen Herrenduft. Es war alles dabei: von Knallbuntem und Verrücktem bis hin zu nüchtern-minimalistischem Stil. Das androgyne Jahrzehnt prägten Parfüms wie Allure Homme Sport und Burberry Brit.

 

Kopfnote: Kardamom, Orange, Petitgrain, Tannenharz, Zitrone

Herznote: Jasmin, Maiglöckchen, Rose, Rosmarin, Rosenholz

Basisnote: Edelhölzer, Eichenmoos, Moschus, Vetiver