Gutschein Hotel Indigo Düsseldorf

Künstlerische Garderobe im Fashionhotel Indigo Düsseldorf

Mit genähten Bildern von Susanne Waltermann erstrahlen der Eingangsbereich sowie das Restaurant des Hotels im neuen Gewand.

Das Verhältnis von Mode und Kunst lässt sich als kreative Liaison beschreiben: Auf der einen Seite gehen Künstler enge Kooperationen mit Modehäusern ein, andererseits entwerfen legendäre Fashiondesigner Mode, die eigentlich mehr ins Museum passt. Eine „künstlerische Garderobe“ kann man seit neuestem auch im Fashionhotel Indigo bestaunen. In Zusammenarbeit mit der freischaffenden Künstlerin Susanne Waltermann und dem Bio-Modelabel LANIUS treffen Mode und Kunst in dem modeaffinen Haus aufeinander.

Mit genähten Bildern von Susanne Waltermann erstrahlen der Eingangsbereich sowie das Restaurant des Hotels im neuen Gewand. Durch grobe Nähten, gestickte Linien und dichte Farbstiche auf feinstem Seiden- und Japanpapier nehmen die textilen Motive der Werke jenseits modischer Massenware Gestalt an. „Die Bilder passen einfach perfekt zu uns. Sowohl ihre Stofflichkeit, als auch die gezeigten Motive transportieren den Modegedanken, der bei uns im Haus gedacht wird“, so Hoteldirektorin Katja Schnabel über die neue Kooperation. Highlight ist das lebensgroße „Votivkleid“, ein gezeichnetes und mit Baumwallgarn vernähtes Trägerkleid im Shop Window des Hauses, welches die Gäste bereits bei deren Ankunft in modischen Empfang nimmt.

Susanne Waltermann: Genähte Kunst.

„Nicht nur, dass meine Kunst durch ihren textilen Charakter Mode ist. Meine Werke sind auch eine Rückwendung auf die Haute Couture und ihren Einzelstückcharakter“, beschreibt Susanne Waltermann ihre künstlerische Garderobe. Bereits seit einigen Jahren bedient sich die in Köln lebende Künstlerin neben der Malerei auch an Nadel und Faden. Die gewählten Motive sind dabei allesamt Kleidungsstücke aus den unterschiedlichsten Lebenslagen. Inspiriert von Modezeitschriften, Illustrierten und Fotos werden die abgelichteten Modelle abstrahierend auf Papier übertragen und anschließend Umrisse und Konturen einfarbig durchnäht. Mit ihren Arbeiten individualisiert Susanne Waltermann Kleidung und macht sie zu einem künstlerischen Vehikel von Intimität und Identität.

Lanius: Tragbare Kunst mit Nachhaltigkeitsgarantie.

Mit dem Mode-Label LANIUS wird die genähte Kunst von Susanne Waltermann tragbar. Designerin Claudia Lanius verwendete ein Motiv der Künstlerin in einer ihrer Kollektionen, welche im Rahmen der Kooperation auch von der Hotel-Crew getragen wird. So zeigen die Shirts der Service-Mitarbeiter das Bild XX, eine junge Frau in Denkpose. Die Handschrift des Öko-Modelables LANIUS zeugt von einem starken Form- und Farbgefühl und einem ausgeprägten modischen Bewusstsein. Ein fester Bestandteil der Markenphilosophie sind naturnahe Produktionsverfahren, fairer Handel und verantwortungsbewusste Arbeitsweisen.